Vita

Alfred Dietrich

Alfred Dietrich wurde 1942 geboren und lebt auf einem Jugendreiterhof in der Eifel, auf dem sich auch eine naturheilkundliche Zahnarztpraxis befindet, die von seiner Frau betrieben wird, ebenso ein Gesundheitscenter. Alfred Dietrich war Mitbegründer und Leiter einer der größten naturheilkundlichen Ausbildungsakademien für Zahnärzte und mehr als 11 Jahre Chefredakteur einer Ärztezeitschrift für Naturheilverfahren. Seine Tätigkeiten als Dozent für wissenschaftliche Grundlagen der alternativen Medizin und Leitung der Akademie waren ihm ebenso eine Basis für die Verfassung des Buches „Clara, das Huhn mit der Gitarre oder die geheime Macht des Unbewussten“, wie seine jahrelangen Beobachtungen seiner Patienten in der täglichen Praxis.

„Propädeutik der Ganzheitlichen Medizin und Zahnmedizin“ war sein erstes Buch, das bereits 1998 im Haug-Verlag erschien. In 2009 folgte „Lob der Krise“, eine Betrachtung historischer, gesellschaftspolitischer und wirtschaftlicher Entwicklungen aus der Sicht der Chaostheorie. Es folgte „GF“, ein Umweltkrimi, in dem er darstellt, was er von den Menschen hält, die sich an unserer Umwelt und auch an den Tieren in verantwortungsloser Weise vergehen.